Schulschach

cof

Hamburger Meister:            Windmühlenweg  1. und 2. Klasse

Grundschulschachtag 2018

Beim 13. Grundschul-Schachtag in der Stadtteilschule Barmbek wurde bei der Rekordteilnahme von über 400 Grundschülern von 10 bis 17 Uhr (!) gebrütet und geschwitzt, was das Zeug hielt. Jeder unserer 21 Kids absolvierte 7 Partien mit Schachuhr!

Klassen 3+4

In der größeren Gruppe der Dritt-und Viertklässler (Rekordteilnahme: 275 Teilnehmer) schnitten die 12 Windmühlen-Teilnehmer (Link zu den Einzelergebnissen) gut ab; vorneweg Maximilian Ahrdorf, der als Gesamt- Sechster(!!) 6:1 Punkte holte. Sehr gut auch die Ergebnisse von Philipp Torwegge, Han Zhen Zhang, Felix Dörner und Len Bennett Brinker, die 4:3 erreichten.  In der Mannschaftswertung  landeten diese Kinder auf einem respektablen Mittelplatz (7. von 12. Schulen).

Klassen 1+2

Den „Kracher“ jedoch lieferte das zweite Windmühlenteam, (letztes Jahr noch Vizemeister mit einem halben Punkt hinter dem Sieger), das es diesmal wissen wollte:

9 Schüler der „Lütten“, der Klassen 1 und 2 wurden unter 135 Teilnehmern aus 14 Schulen Hamburger Meister 2018! Erstaunlich und ausschlaggebend für den Titel war die „Breite der Leistung“ (Link zu den Einzelergebnissen), die wir so nicht erwartet hatten:

Lasse Überholz (Zweiter in der Einzelwertung !!)  und Kaiwen Wang, unser Jüngster,  (Vierter der Einzelwertung!!) holten 6:1 Punkte und Philippe Nebendahl, Yang Yang, He Saiji, Arda Aksoy und Tom Krüger vermochten 5:2 Punkte zu erreichen. Elias Mayrhofer und Miron Kovyazin erreichten 3:4 Punkte.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Die Kids spielten „aus einem Guss“ und Coach Gerhard Bissinger hatte die Konkurrenz stets im Blick: Nach einem Superstart führte man von Anfang an die Tabelle an und hatte sich 1,5 Brettpunkte Vorsprung auf den Zweiten bis zur vierten Runde herausgearbeitet. Dann wurde es eng. In der fünften Runde schmolz der Vorsprung auf ein halbes Pünktchen zusammen. Er wurde in der 6.Runde gehalten, bevor die Kids in der siebten und letzten Runde nochmal auftrumpften und sicher mit insgesamt 22 Punkten vor dem Hasenweg (20 Punkte) den Sieg in der Mannschaftswertung holten.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Der lange, lange Schachtag endete für uns  letztendlich auch mit der Rekordverspätung um 19.30h auf dem Bahnhof Othmarschen. Alle, inclusive der Betreuer, waren irgendwie „platt“ doch das Grundgefühl war, dass es sich gelohnt zu haben schien.

Henning Jungblut und Gerhard Bissinger, danken den Begleitern Frau Koppitz, Herrn Krüger und Herrn Aßmann!!!

Fotos und Texte von: Gerhard Bissinger & Henning Jungblut

 

 

 

.

.

.

.

Und wieder ganz oben auf dem Treppchen

waren die 9 Musketiere vom Windmühlenweg beim 28. Kids-Cup des HSK und gewannen die Schulwertung mit 19 Punkten vor der GS Bowestraße 15,5 Punkte und dem „ewigen“ Konkurrenten GS Hasenweg (15 Punkte). Unsere Kids waren gut erholt aus den Sommerferien zurück und konnten nicht nur in der Mannschaftswertung überzeugen:

Lasse Ueberholz gewann das Turnier der Erst- und Zweiklässer mit 20 Teilnehmern überraschend klar mit 6,5:0,5 Punkten!! und holte dort den Gesamtsieg. Er musste nur ein Remis gegen Philippe Nebendahl, ebenfalls Windmühlenweg, abgeben, der mit 4,5:2,5 Sechster wurde. Unser Erstklässer Yan-Yan Zhang  wurde  mit 3:4 Punkten 15.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Bei den Dritt-und Viertklässlern war die Leistung von Kaiwen Wang, der als Erstklässer und noch nicht ganz 6 Jahre, dort mitspielte (da er schon eine Vereinswertungszahl-DWZ hat) und mit 4:3 Punkten 11. wurde, bestechend. Er gewann den Pokal des besten Erstklässlers unter den „Großen“. Hier ist ein ganz großes Talent in die Schule Windmühlenweg gekommen. Maximilian Ahrdorf sicherte sich mit ebenfalls 4:3 Punkten den Pokal für den besten Drittklässler.  Felix Lu mit 3:4 wurde 23. und es folgten Hanzhen Zhang mit ebenfalls 3:4 und dem 25.Platz, vor Len Bennet Brinker 2:5 und dem 37.Platz und Matti Koppitz, der mit einem Remis in der vorletzten Runde auch nicht ganz leer ausging.

Wichtig war, dass wir mit 9 Kindern das größte Kontingent(!) stellten und unsere besten vier dann für die Schulwertung übergreifend über beide Turniere gewertet wurden. Ein Dankeschön an alle Eltern für die Unterstützung bei Hin- und Rückfahrt.

Farewellturnier zum Schuljahresabschluss

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Gruppenbild mit allen FarewellAm Freitag, 29. Juni 2018, 10.35 Uhr war der Start zum 2. Farewell Schachturnier der 3. und 4. Klassen im Windmühlenweg mit 32 Teilnehmern. Ambitioniert und konzentriert geht es in diesem Schulschachturnier zur Sache.

Und wie leise und konzentriert das zuging sehen wir hier live in den Video-Clips aus den vier Runden  Runde 1,  Runde 2 Runde 3, Runde 4  Gegen Turnierende, um 12.45h, erfolgt die Nennung der Platzierungen und- alle absolvierten die Ehrenrunde in der Aula mit Musik („Conquest of Paradise“/ Kolumbus 1492.) beim großen Finale   wo es Pokale, Medallien, Urkunden und kleine Preise für alle gab.  

Hier die Ergebnisse und das Endklassement:

4 Punkte (alle 4 Partien gewonnen) Eric Höhne (4c) und Baas Mackeprang (4a).

3 Punkte (drei gewonnene Partien von 4) : Felix Dörner (3a), Titus Meinhof (3a), Felix Jiaming Lu (3b), Vincent Koch (3d), Oskar Hellwig (3d), Karl Jörn (4a),Philipp Rieprich (4a).

2.5 Punkte für Jusung Park (3a) und Henri Duus (4d).

2 Punkte für Len Bennet Brinker (3a), Nik Eggert (3b), Leon Moozami (3c), Tim Bendrich (3c), Henry Fischer (3d), Christoph Petermann (3d), Robin Bag (4a), Tim Weinert (4a), Minsung Park (4d), Lenja Raabe (4d), Julian Goertz (4d).

1 Punkt für Mattis Sichart ((3c), Tilman Rieck (3d), Lotti Linke (3d), Anouk Porschen (4d), Elisa Perkuhn (4d), Lilith Jünemann (4d), Felicia Schreiber (4d).

0 Punkte : für Sophie Krüger (4a) sowie Lina Delfs (4d).

Mit Hilfe der  beiden Assistentinnen Emma Li und Carolyn Barty (beide 4a) klappte der Ablauf ganz einwandfrei, wie die Organisatoren Kristina Mackensen, Gerhard Bissinger, Henning Jungblut einmütig und mit Freude feststellten.

IMG_4037

 

Zum dritten Mal hintereinander auf dem Treppchen

war die EquiIMG_3978pe unserer neun Kinder der Grundschule Windmühlenweg, am 16.Juni 2018 beim 27. Kids-Cup des Hamburger Schachklubs, der mit 69 Kindern die Räume des Klubs fast sprengte. Nachdem wir bei der Schulwertung des 25.+26. Cups den Titel abräumten, wurden wir diesmal Dritter im Gesamtklassement hinter der Richardstraße und der Grundschule Hasenweg, die gerade von der Deutschen Grundschul Schachmeisterschaft zurückgekehrt, in Hochform war.

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Insgesamt zeigten die Kids wieder starke Leistungen: Baas wurde (als 13. von 69 in der Gesamtwertung) Zweiter in der Wertung der Kinder ohne DWZ und erhielt einen Pokal!  Goldmedallien für ein sehr positives Gesamtergebnis aus den sechs Partien errangen Baas (4:2), Fredrik (4:2). Dahinter gab es Silber für Maximilian (3,5:2,5) Erik, Philippe, YangYang, Vincent und Lasse (alle 3:3), während Felix mit 2,5:3,5 knapp dahinter eine Bronzemedallie erhielt. Besonders erfreulich: der „Einstand“ von YangYang, der als Vorschüler in seiner Altersklasse „0“ Dritter wurde und trotz seiner jungen 6 Jahre, voll mit seinen Schulkameraden aus den älteren Jahrgängen mithalten konnte. Hier hatte ein neues Talent sein erstes Erfolgserlebnis! Die einzelnen Ergebnisse hier in der Tabelle!

 

 

39 Kids aus der Grundschule Windmühlenweg

  • morgens: erfolgreich beim Turnier „Linkes gegen Rechtes Alsterufer“
  • mittags:   Grundschulmeister im Blitzschach geworden
SBS_SCHACH_LIRE_Alsterufer_2018_9_teaserbild

Linkes gegen rechtes Alsterufer 2018

Ein rauschendes Geburtstagsfest war der 60. Geburtstag des Turniers „Linkes- Rechtes Alsterufer“, dem größten Schachturnier der Welt. Die Organisatoren haben zu diesem Jubiläum mit fast 4000 Teilnehmern wieder ein Meisterstück abgeliefert. Die Windmühlenschachspieler gleich mit!

Leni Bobardt, Michaela Lintzen, Bijan Tarbiat, Gerhard Bissinger und Henning Jungblut begleiteten die 39 Windmühlenkids.

SBS_SCHACH_LIRE_Alsterufer_2018_1

Die Windmühlencrew schon ganz heiß

Die vier Achterteams haben Ordentliches bis Sensationelles geleistet:

Team 1: Maxi Ahrdorf, 2b / Han Zhen Zhang (2d)/ Lasse Ueberholz (1c) / Mado Gereon (1a) / Benjamin Le Ker (2d) / Alexis v. Plate (2d) /Arda Aksoy (1c)/ Tom Krüger (1b)/ Ersatz: Titus Meinhof (3a) haben in der ersten Runde allesamt ihr Spiel gewonnen- also 8:0; in der zweiten schafften sie ein fast ebenso enormes Ergebnis mit 7:1.

Hier der Live-Mitschnitt vom Auftakt des 1. Teams: (bitte anklicken)

Team 2: Felix Aßmann (2c) / Casper Oberstebrink (2b)/ Mattes Nockemann (2b) /Moritz Pohlmann (2d)/ Philipp Torwegge (2c)/ Henry Kleist(2c)/ Charlotte Baltes (2c)/ Julius Aberle (2d)/ Tom Ludwig (2b), verlor in der ersten und auch in der zweiten Runde 2.5: 5.5.  Das Team 2 hatte aber einen Gegner, wo wöchentlich 1 Stunde Schach im Unterricht trainiert wird. Trotzdem konnten sich hier Mattes Nockemann, Philipp Torwegge und Julius Aberle siegreich durchsetzen.

Team 3: Fredrik Jany (4b)/ Baas Mackeprang (4a)/ Eric Höhne (4c)/ Felix Dörner (3a)/ Lenn Bennet Brinker (3a)/ Vincent Koch (3d)/ Felix Jiamin Lu (3b), Jusung Park (3a),  legte ein geradezu unglaubliches Glanzstück vor: beide Runden gingen mit 8:0 an dies Team!

Team 4: Henri Duus (4d)/ Minsung Park (4d)/ Matteo Merensky (4b)/ Lotti Linke (4a)/ Robin Bag(4a)/ Maria Ciobanu (4b)/ Nik Eggert (3b)/ Oskar Hellwig (3d) verlor in der ersten Runde 1.5: 6.5, raffte sich aber in Runde 2 auch zu einer bemerkenswerten Energieleistung auf und gewann dann 4.5 : 3.5 gegen den gleichen Gegner.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Um 13.15 verkündete Cheforganisator Jan Pohl den überraschend deutlichen Sieg mit ca. 1100 Punkten für die Teams unseres „Rechten Alsterufers“. Das Linke Alsterufer kam auf gut 900 Punkte.

Anschließend knisterte es vor Spannung: von ca. 500 Achtermannschaften aus ganz Hamburg und Umland gab es gerade mal 14  Teams, die 8:0 gewonnen hatten….14 Lose lagen im Topf ( als einzige Hamburger Schule hatte die Windmühle dort gleich 2 Lose drin mit den 8:0 Teams 1 und Team 3).

Eine 12-jährige Losfee zog dann das Los des Goethe-Gymnasiums in Lurup, deren Teilnehmer überglücklich von der Tribüne runterstürmten, um den begehrten Pokal entgegen zu nehmen.

Gegen 14 Uhr war die Show beendet- und alle Teilnehmer zogen mit dem Gefühl nach Hause, Teil einer ganz tollen 60-jährigen Geburtstagsfeier gewesen zu sein.

SBS_SCHACH_LIRE_Alsterufer_2018_13_ Afterparty_Gruppe 1

Einige erschöpfte Teilnehmer an der Bushaltestelle- bei bruttigen Temperaturen über 30 Grad.

Alle Teilnehmer? Nein, die turniererfahrene Gruppe der 10 Fortgeschrittenen aus dem GBS Kurs Donnerstag trotzte der Hitze und  blieb noch mit Gerhard Bissinger um beim Blitzturnier der Grundschulen mit zwei Mannschaften (als einzige Schule!)  Flagge zu zeigen. Bei nur 5 Minuten Bedenkzeit pro Spieler und Partie, zeigte der Windmühlenweg, dass sich das Training der letzten Wochen gelohnt hatte: In einem Turnier mit 10 Mannschaften siegte das Team 1  in allen 5 Runden(!) souverän und wurde unangefochten mit 10:0 Punkten Blitzmeister der Hamburger Grundschulen, vor den starken Konkurrenten aus der Knauerstraße und dem Hasenweg. Team 2 sammelte Erfahrungen und wurde Zehnter.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Alle Texte und Fotos von  Henning Jungblut und Gerhard Bissinger

 

 

Grundschule Windmühlenweg gewinnt im 26.Kids-Cup

die Schulwertung und konnte den Pott verteidigen, den man bei der 25. Ausgabe des Turniers im letzten Dezember gewonnen hatte. Mit 18 Spielern waren wir am 14.4. das stärkste Kontingent aller Schulen und konnten neben dem Gesamtsieger im Kids-Cup, Maximilian mit Felix L. auch den Pott für den Besten der Dritten Klassen gewinnen. Unsere vier Besten, Maximilian (5,5), Felix L. (4), Philippe (4) und  Len (3,5) wurden gewertet.  Im Youth Cup spielten Baas, Erik und Fredi mit, kamen aber nicht in die Schulwertung, da sie im starken Feld unter 3,5 Punkten blieben. Am 16.Juni wollen wir das Triple perfekt machen und den Pott erneut verteidigen! Ergebnisse: hier klicken 

 

Maximilian wird U-8 Meister

Maximilian Ahrdorf aus unserem Schachkurs im Windmühlenweg wurde Hamburger Meister 2018 in der Klasse der Youngsters unter 8 Jahren.  Ebenfalls qualifizieren und erstmals dabei waren Philippe und Tom als 10. und 11.  der Endrunde, die am 13. und 14. April in Hamburg gespielt wurde.  Ergebnisse: hier klicken

IMG_5643
Na, denn wolln wer mal…

Lasse räumt ab!

Das Turnier am 14.4.18 in der „Hamburger Meile“ für 20 Grundschüler, veranstaltet von der Schachschule Hamburg hatte einen Sieger aus unserem Lasse_Ueberholz_gewinnt_Kids_special_2.Cup_2018

Top-Kurs im Windmühlenweg: Lasse Ueberholz gewann mit 6 Siegen aus sieben Partien!

 

Ergebnisse: hier klicken

Spektakulärer Schachtag 

es war ein gigantischer Tag für die Grundschule Windmühlenweg beim Grundschulschachtag  in der Schule Fraenkelstraße in Barmbek am 2.12.17. Mit insgesamt 20 Schülern waren Henning Jungblut und Gerhard Bissinger mit den begleitenden Eltern Krüger und Überholz nach Barmbek gefahren, wo insgesamt 288 Grundschüler um die Punkte spielten. Die intensive Vorbereitung im Vormittagsunterricht (Henning) und in den GBS-Nachmittagskursen (Gerhard) zahlte sich aus: (Ergebnisse aller Schüler:   www.grundschultag.hsjb.de )

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Team der 3.und 4.Klassen:  Lotti Linke, Marlene Pruy, Maximilian Schäfer, Minsung Park, Henri Duus, Fredrik Jany, Felix Dörner, Jusung Park, Len Brinker und Felix Lu

Bei den „Großen“ belegte  Fredrik Jany unter  158 teilnehmenden Schülern einen phantastischen 3. Platz. Von 7 Partien gewann er sechs! Enorm! Den zweiten Pokal bei den Großen erhielt als fünftbestes Mädchen Lotti Linke.  

Team der 1. und 2. Klassen:

Arda Aksoy, Philippe Nebendahl, Lasse Überholz, Tom Krüger, Maximilian Ahrdorf, Miron Kovyazin, Ben Ludwig, Tom Ludwig, Mattes Nockemann und Gereon Mado haben für Furore gesorgt:

Maximilian Ahrdorf, schaffte es als einziger Hamburger Grundschüler unter 138 Schülern alle(!) 7 Partien zu gewinnen, was ihm den Gesamtsieg einbrachte. Mit ihm und den weit vorn platzierten Lasse Überholz (6:1; 7.), Philipp Nebendahl (5:2; 17.) als Garanten für den Erfolg, schlug sich das ganze Team der „Lütten“ aus den 1. und 2. Klassen derart exzellent, dass wir ganz hauchdünn mit 21,5 Punkte hinter dem Sieger Schule Knauerstraße (22 Punkte) den Gesamtsieg verpassten und die Silbermedaille erhielten, nachdem wir nach der vierten Runde sogar zwischendurch mal ganz Vorne waren!

 Sonderpreis für Miron Kovyazin

Großen Beifall gab es für Miron Kovyazin, der als Gewinner der  „Pausen- Schachrallye“ ausgezeichnet wurde und eine Tüte mit einem geheimnisvollen Preis erhielt. Er hatte alle Schachprobleme „ Matt in einem Zug“ gelöst!  Das Lösen hatte ihn so intensiv beschäftigt, dass er in der sechsten Runde fast sein Spiel verpasst hätte.

 

24. Youth/Kidcup 15.7.2017

Am 15.7. waren aus der Grundschule Windmühlenweg in Hamburg ein Quintett aus unseren Traininggruppen  beim 24.Kids/Youth Cup des HSK zu Gast: Nick Jöckel 4.Kl.,Baas Mackeprang 3.Kl,Erik Höhne 3.Kl, Felix Lu 2.Kl. und Philippe Nebendahl VSK. Gespielt wurden 6 Partien mit 25 Minuten Bedenkzeit im Turniermodus Schweizer System.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Youth Cup (Abschlusstabelle ) 27 Teilnehmer 

Nick Jöckel, als 4.Klässler musste im starken Feld des Youth Cup starten, wo viele Vereinsspieler schon eine Wertungszahl (DWZ) haben. Unter 27 Teilnehmern wurde er hervorragender 4. im Gesamtklassement und konnte den Pokal für den besten Viertklässler erobern!

KIDS-Cup (Abschlusstabelle)  57 Teilnehmer

Die Überraschung bei unserem Quartett im Kids-Cup war das Abschneiden von Philippe Nedendahl, 6 Jahre, der als Vorschüler(!)  im Kids-Cup einen hervorragenden 13. Platz mit 4:2 Punkten belegte und der beste in unserem Quartett war!. Es war sein erstes Turnier überhaupt und dann noch mit Uhr und den vielen älteren Kindern. In der Wertung der Vorschüler wurde er Vizemeister. Routiniert spielten wieder Baas Mackeprang 3,5:2,5 als 17. und Erik Höhne mit 3:3 als 24. , der lange vorne mitspielte und mit die stärksten Gegner hatte. Felix Lu (44.) musste diesmal dem starken Feld Tribut zollen, aber er erkämpfte immerhin noch 1,5 Punkte aus den 6 Partien.

Schulwertung Youth-Cup/KidsCup übergreifend

Durch diese guten Leistungen in beiden Gruppen (Kids&Youth-Cup) eroberten wir mit unserem Quintett auch in diesem Jahr wieder das Treppchen bei der Schulwertung, wo der Windmühlenweg  3.  in der Schulwertung wurde.

Diese beiden Turniere haben gezeigt, dass sich durch das Engagement von Lehrern, Eltern und der GBS der Schulschachstandort Windmühlenweg  in Hamburg sehen lassen kann und mit den vielen Talenten, die diesmal  aus unterschiedlichen Gründen n i c h t  dabei waren, sicherlich bei den nächsten Turnieren wieder vorn mit dabei sein wird.

 

Schulschachpokal 2017

Unsere „Expedition mit fliegendem Wechseln“ mit der Mannschaft von der Grundschule Windmühlenweg  zum Schulschachpokal am 26.Februar war recht erfolgreich und hat viel Spaß gemacht:

Schulschachpokalbild

(v.l.n.r.): Felix, Erik, Nick, Anna und Maximilian aus der Startmannschaft

Insgesamt belegten wir mit 8:6 Punkten einen guten 9.Platz unter  26 Grundschulen und verloren nur gegen die drei ersten Schulen in der

Tabelle: Ergebnisse Hamburger Schulschachpokal 2016_2017 – HSJB (003).

Fast wäre uns sogar die Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft im Schulschach gelungen, aber der allerletzte Wettkampf ging dann doch mit 1:3 gegen die Schule Genslerstraße verloren, die sich dann statt uns qualifizierte.  Insgesamt waren sechs Schüler in der Vierermannschaft, die sich beim Spielen abwechselten. Vielen Dank den Eltern, die Hinfahrt und Rückfahrt für drei Schüler mitten im Turnier pünktlich und „just in time“ möglich gemacht haben.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Vielleicht schaffen wir es nächstes Jahr mit einem „durchgängigen Team“ zu den deutschen Meisterschaften, denn die Talente sind sicherlich in den jetzt fünf Schachkursen mit über 40 Schülern am Windmühlenweg  vorhanden! Außerdem dürfen alle, die jetzt nicht vierte Klasse waren in diesem Jahr, ja wieder für den Windmühlenweg antreten!