Februar 2010: Investition in Selbsthilfe

Social Business: Geldanlage und Umsetzung der Stiftungsziele

Stromversorgung für Menschen in Togo, eine Krankenstation in einem Armenviertel und Mikrokredite für Kleinunternehmen in Entwicklungsländern – dies alles sind Beispiele für Social Business. Stiftungen, die hierin investieren erwartet als Rendite mehr als nur ein gutes Gewissen. Ein geeignetes Projekt, das auch den Stifungszielen entspricht, findet sich nicht nur in der Dritten Welt, sondern evtl. auch gleich vor der Haustür.

Lesen Sie den Beitrag Investition in Selbsthilfe von André M. Le Prince und Gerhard Bissinger (Just Capital) in Die Stiftung –Magazin für das Stiftungswesen und Private Wealth (Ausgabe 1/2010)

Artikel lesen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s