Music rocks! kooperiert mit unserem PACI-Projekt

Music rocks! kooperiert mit dem PACI-Projekt unserer Stiftung mit völkerverbindendem Singen für den PACI-Chor und die PACI-Projekte:

Save the date: (allerdings nur noch Restkarten!!!)

1.6.2019, 19.00 Uhr, Hamburger Sprechwerk, Klaus-Groth-Straße 23, 20535 Hamburg

Sommerkonzert Music rocks! ( Wir losen 4×1 Freikarten zu 23,- Euro unter unseren (Dauer-) Spendern 2019 aus

And the winners are:  Claus, Marion, Helge und Besime!!! Viel Spaß  bei Music rocks! 

paci_chor_bild

Weitere Infos unter:  www.music-rocks.de


sbs_music-rocks_flyer_2019image1

 

Himmel 4.0 – wie die digitale Revolution zur Chance für das Evangelium wird

„Mit der Digitalisierung sind mehr denn je offene und ehrliche Kommunikation gefragt, flache Hierarchien, Kooperationsfähigkeit, sowie eine effiziente Streitkultur“, sagt Erik Händeler, Wirtschaftsjournalist.

SBS_Himmel 4.0 2019 Plakat

Das sind genau die Werte und Einstellungen, die wir in der Stiftung bei unseren internationalen Projekten anwenden und die zum Erfolg führen.

Weiter sagt er: „Wenn wir es schaffen, die sich daraus ergebende Offenheit der Menschen zu nutzen, bekommen wir die einmalige Möglichkeit, mit den Werten des Evangeliums ganz neu Gehör zu finden!“

Gemeinsam mit der Pfarrei St. Katharina von Siena haben wir Erik Händeler eingeladen, diese Thesen vorzustellen. Freuen Sie sich auf einen interessanten Vortrag mit anschließender Diskussion!  Der Eintritt ist frei.   Wir freuen uns über eine Spende, um die Kosten zu decken! 

Sonntag, 19.Mai, 17.00 Uhr in Norderstedt, Kirche St. Hedwig, Falkenkamp 2, Ecke Waldstraße

Ein kleiner Vorgeschmack:

Erik Händeler, ist freier Wirtschaftsjournalist und zählt zu den Top-Referenten in  Deutschland.

 

Ihre Oster-Spende für Aktivitäten rund um den Kindergarten in Ishinde:

Rohrleitung der Solarpumpe defekt :  (500 Euro gesucht)

Unsere Solarpumpe hatte in der 60m langen Rohrleitung in die Tiefe einen Defekt und die PVC Leitung musste ausgetauscht werden. Hierfür entstanden Kosten von ca. 500,- Euro, die kurzfristig aus dem Kindergartenbudget vorgestreckt wurden. Hier wären wir dankbar für einige Spenden, die uns dieses Loch (im wahrsten Sinne des Wortes!! ) stopfen würden. Noel hat den Austausch des defekten Schlauches innerhalb 10 Tagen abgewickelt, sodass die Pumpe wieder anlaufen konnte und die Wasserversorgung nach kurzer Unterbrechung wieder funktioniert. Der Kredit und die Zinsen für die Pumpe werden übrigens weiterhin Monat für Monat durch kleine Überschüsse beim Wasserverkauf abgetragen.

Bilder vom Austausch des Schlauches

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Raumteiler große Halle im Kindergarten:   (600 Euro gesucht – 600 Euro gespendet!)

Durch die Zunahme der Kinder auf nunmehr teilweise 60 Kinder, hat das Team in Ishinde beschlossen, im Kindergarten die große Halle (Meetingraum) mit einer variablen Wand zu teilen und dadurch dort zwei Räume zu haben um die Kinder in unterschiedlichen Altersgruppen getrennt betreuen zu können. Die Kosten dafür belaufen sich auf gut 600,- Euro, wofür wir inzwischen genügend  Spenden erhalten haben: Dankeschön!!

Bohnenanbau durch das Team in Ishinde:  (inzwischen schon finanziert durch Eigenmittel der Eltern in Ishinde!)

Eigeninitiative Bohnenanbau: Nach dem Erfolg im letzten Jahr wurde das Feld wieder gepflügt und Bohnen eingesät. Allerdings lässt der Regen im Moment bedenklich lange auf sich warten, was lt. Noel an der Klimaänderung liegt. Hoffen wir dass die Bohnen bald sprießen.

 

 

 

 

Projekt der Marion-Meyenburg Stiftung erfolgreich durchgeführt

Die Primary School und das gesamte Dorf Ishinde (Tansania) kann sich freuen: Die Marion-Meyenburg Stiftung, die uns beim Bau des Kindergartens maßgeblich unterstützt hat, unterstützt seit Jahresbeginn 2019 die Primary School in Ishinde mit einem von ihr finanzierten Renovierungsprojekt, das unser Projektleiter, Noel Kipesha, umgesetzt hat. Zeitgleich wurde von Noel auch die Dokumentation dazu erstellt:

       Neben der Renovierung eines Klassenraumes, hat die Stiftung die defekte Pumpe ersetzt, die von einer Organisation vor Jahren gespendet worden war, aber nutzlos nur 200m von der Schule stand, die seit Jahren somit ohne Wasser war. Angeregt durch Bilder von unserem Besuch in 2017 ließ die Stiftung auch ein Küchengebäude plus Vorratsschuppen für die Lebensmittel der Schule errichten, da bisher unter freiem Himmel lediglich durch ein schräges Wellblech geschützt, gekocht wurde. Kinder und Lehrer, sowie die gesamte Gemeinde waren hocherfreut über die Unterstützung, die Noel  – wie immer – plangemäß und zeitlich genau im Terminplan umgesetzt hat!

Bilder vom Bau des Küchengebäudes:

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

 

PACI: Rückblick auf das erste erfolgreiche Jahr des jungen Projektes in Uganda

„Ende April 2018 tagte das PACI-Team zum allerersten Mal. Außer der Idee für ein Logo, der Zusage der Zusammenarbeit durch die Social Business Stiftung, den ersten Ketten und dem Wunsch, den Menschen in der Region Gulu im Norden Ugandas zu helfen, die sich in Gruppen organisiert hatten, gab es nicht viel.“ schreibt Wibke Angelike in ihrem Wirkungsbericht „Jetzt, ein Jahr später, können wir auf realisierte Projekte zurückblicken. Das Leben der Menschen – insbesondere der Frauen – hat sich durch PACI enorm verbessert. Sollten Sie zu den ersten Spendern zählen, die uns vertraut haben, sagen wir noch einmal sehr herzlich DANKE!“

Lesen Sie den vollständigen Bericht:   1 Jahr PACI_Wirkungsbericht (von Wibke Angelike unserer Projektleiterin)

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Zwei Plätze im „Club der 80 Dauerspender“ frei !

Erfreulicher Anstieg der Zahl unserer Dauerspender in unserem „Club der 80 Dauerspender“ seit Ende 2018: Mittlerweile haben wir fast genügend Menschen, die den Betrieb des Kindergartens in Ishinde finanzieren! Danke Euch allen. Gerade sind zwei Plätze wieder frei geworden. Im Club der Dauerspender!

Lediglich für Sonderprojekte und unvorhergesehenen Ausgaben benötigen wir zur Zeit noch Einzelspenden, die weiterhin  herzlich willkommen sind.